Litwin_Stefan

Stefan Litwin – Pianist, Komponist

Es gibt nicht viele Musiker, die es schaffen, die Kreativität und Sensibilität eines wahren Künstlers (Komponist/Interpret) mit der philologischen Strenge eines bedeutenden Geisteswissenschaftlers zu verbinden.
Stefan Litwins Spiel ist absolut brillant. Er ist sowohl ein echter Virtuose als auch ein Poet am Klavier mit tiefen Einsichten in die entscheidende Beziehung zwischen Gefühl und Struktur, extremer Subjektivität und extremem Ordnungssinn.


Litwins Kompositionen – und besonders jene für Klavier – weisen eine Originalität von Denken in Musik auf, die bemerkenswert ist. Ein Werk wie das Klavierstück »Lyon 1943 (Pièce de résistance)« ist in seiner expressiven Intensität ein verstörendes Denkmal, ein Beispiel für eine politische Instrumentalmusik in der Nachfolge von Stefan Wolpe.

Reinhold Brinkmann

Neuerscheinungen

»..., die Hölle aber nicht.«
Musik zu Imre Kertész
Eine Wort-Ton Collage zu zentralen Aspekten der Literatur von Imre Kertész mit Auszügen aus dem »Galeerentagebuch« gelesen von Hanns Zischler sowie Werken von Stefan Litwin, Anton Webern, Gideon Klein und Bernd Alois Zimmermann interpretiert von Stefan Litwin und dem Ensemble Resonanz.
siehe Aufnahmen



»El Once«
Chile, 11 . September 1973
Reflexionen zum 40. Jahrestag des Militärputsches gegen Salvador Allende
siehe Publikationen

Stefan Litwin Programs V
»Sonata y destrucciónes«
Werke von Schostakowitsch, Litwin, Eisler, Janácek
siehe Aufnahmen

Aktuelles

Biographie   Repertoire   Kompositionen   Aufnahmen   Lecture Recitals   Lehre   Publikationen   Presse   Fotos   Kontakt